Mexiko – Vom Hochland bis in den Himmel

08.12. – 18.12.2015

Der Frosch war fest und vor allem horizontal auf dem Deck der Fähre verzurrt und verräumt, pünktlich um 16 Uhr verliessen wir den Hafen, zu den Tickets erhielten wir Essengutscheine für ein Abendessen – was will man mehr. 2 Stunden lang war alles paletti, dann begann die Überfahrt des Grauens. Mit unserem Frosch schipperten wir schon des öfteren über die Meere, das erste Mal jedoch ohne Kabine sondern mit Übernachtung in den eigenen 4 Wänden. Konnten uns alle somit vorneweg als seetauglich bezeichnen.

Read More