Oh wie schön ist Panama!

01.07.-12.07.2016  

Viele Grenzen haben wir mittlerweile passiert und so nahmen wir nun nach so viel Übung die Letzte von Zentralamerika relativ gelassen in Angriff. Der Grenzübergang im Norden bei Sixoala ist klein und unscheinbar. So unscheinbar, dass wir fast dran vorbeifuhren. Wir parkten neben einem Zelt an dem eine riesige Menschenschlange anstand. Ohne die vorgeschriebenen Impfungen darf nicht eingereist werden. Hier fiel für uns das Anstehen schon mal weg. Es schüttete wie aus Eimern, und mit einem Regenschirm bewaffnet eilte ich von Station zu Station. Ausreisegbühr im Supermarkt bezahlen, zurück zur Migration und die Ausreiseformulare für uns und den Laster ausfüllen, Stempel in die Pässe  –  und das wars dann auch schon. Nicht mal eine Stunde für die Ausreise. Das war fast schon rekordverdächtig. Read More


Costa Rica – Reich & Schön

18.05. – 01.07.2016

Der Grenzübergang Nicaragua nach Costa Rica gilt für viele Reisende als der mühsamste – dementsprechend früh machten wir uns auf den Weg. Zu anfangs lief alles wie am Schnürchen.  Wir wurden an den LKWs und Reisebussen vorbei geleitet und machten den Papierkram für unsere Ausreise. Bei der Fahrzeugausfuhr ging dann die befürchtete Bürokratie los. Wir sollen alles ausräumen aus den Fahrzeugen. Eine Katastrophe! Umringt von Händlern und Touristen, zwischen den parkenden Autos, den gesamten Hausstand auf dem Parkplatz ausräumen? Der Platz hätte niemals ausgereicht, geschweige denn die Zeit. Irgendwie schafften es unsere Männer den Beamten zu beschwatzen und wir wurden zur Röntgenmaschine für die LKWs geschickt. Warum nicht gleich so? Wir stellten uns brav in Reihe und warteten. Und warteten.  Nichts ging voran. Weil die zuständigen Beamten gerade eine Schulung hatten.  Wie schon so oft mussten wir die Mittagspausen der Bearbeiter aussitzen, und diesmal halt eine Weiterbildung – die zum Glück nicht nahtlos in die Mittagspause überging. Hätte ja durchaus passieren können. Die Laune wanderte von Stunde zu Stunde weiter in den Keller und kurz vor einem Nervenzusammenbruch aller Beteiligten hatten wir die Ausreise Nicaragua hinter uns und konnten Teil 2 in Angriff nehmen. Read More